Stadtrundfahrt durch Arequipa

Am Vormittag Stadtrundfahrt in Arequipa. Wir besichtigen: den Hauptplatz, einer der Schönsten in Peru; die Kathedrale, ein Beispiel der peruanischen Architektur des 19. Jahrhundert, sie beherbergt herrliche Schätze aus Gold und Silber; „La Compañia“, eine alte Jesuitenkirche, eine der schönsten Kirchen in Arequipa mit einer wunderbaren Fasade und Säulen mit spiralförmigen Schnitzarbeiten, Kronen aus Lorbeer, Blumen, Vögel, ect. Bei genauer Betrachtung erkennt man, dass der europäische Einfluss seine Grenzen hatte – die Engel haben indigene Gesichter und einer der Engel trägt eine Krone aus Federn.

Jesuitenkirche La Compañia

Anschliessend besuchen wir das Kloster von Santa Catalina, eine kleine Stadt des 17. Jahrhundert; dieser erstaunliche Ort wurde erst 1970 nach 400 Jahren Klausur für Besucher geöffnet. Santa Catalina vermittelt den Besuchern einen Einblick über vier Jahrhunderte Geschichte. Wir können die zahlreichen Innenhöfe und Gärten, die Küche, die Zimmer der Sklaven und die Waschplätze aus Stein besichtigen. Die Anforderungen für den Eintritt in dieses Kloster waren die strengsten Perus. Heute leben ungefähr 20 Nonnen in jenem Teil des Klosters, der ehemals bis zu 500 Nonnen beherbergte.

Die Stadtrundfahrt ist eigentlich ein Stadtrundgang, denn alles liegt dicht beieinander. Die eingeschlossene Klosterbesichtigung kam viel zu kurz. Man sollte schon dafür mehr als 2 Stunden Zeit haben. Die gesamte Stadtrundfahrt ist jedoch nur auf 3 Stunden ausgelegt. In Arequipa betreut INKA-WASI die Gäste nicht selbst, sondern beauftragt eine andere Gesellschaft (Santa Catalina Tours). Dieser fehlen aber insbesondere im Operating noch Erfahrungen (Pünktlichkeit und Organisation). Darauf sollte man besser verzichten und auf eigene Faust an einem ganzen Tag die Stadt und das Kloster erkunden und sich einen Colca-Canyon-Anbieter suchen.